DÖGA Kontaktmesse



DIE BRANCHENMESSE RUND UM DEN DÖNER!
Die DÖGA ist die Branchenmesse für Unternehmen der Döner-Industrie. Dazu zählen Dönerproduzenten,Zulieferer- und Gastronomiebetriebe. Unternehmen, Unternehmer und Entscheider treffen sich, um Kontakte mit Kunden, Einkäufern und Lieferanten zu knüpfen. So werden bestehende Kontakte aufgefrischt und neue Handlungsfelder geschaffen!

WERDEN SIE AUSSTELLER!
Zeigen Sie ihre Produkte und Leistungen an Ihrem Stand. Erkundigen Sie sich über die Möglichkeiten als Aussteller auf der DÖGA vertreten zu sein.  

WERDEN SIE SPONSOR!
Seien Sie auf attraktiven Flächen und Medien der DÖGA als Sponsor präsent und profi tieren Sie vom exklusiven Publikum!

Die aktuellen Standbelegungen finden Sie hier.



Die aktuellen Standbelegungen finden Sie hier.

Auf über 4.700 qm werden wir zwei Tage mit dem Döner ” abheben ” im…

HANGAR 2 – Flughafen Tempelhof
Columbiadamm 10
12101 Berlin

Anfahrtsbeschreibung als Download Anfahrtsplan_HANGAR 2 -Flughafen Tempelhof-Berlin

Das Gebäude des ehemaligen Flughafens Tempelhof ist eine der spektakulärsten und historisch bedeutendsten Eventlocations des Berlins.

Der HANGAR 2 wird zum Treffpunkt für Produzenten, Zulieferer, Entscheider,Fachpersonal, Einkäufer und Gastronomen der Döner-Industrie.
Weitere Eindrücke zum HANGAR 2, Flughafen Tempelhof-Berlin finden Sie hier!

Sprachauswahl:

Joomfish System Plugin not enabled

DÖNER IM KINO [ Werbespot Video ]

GET_THE_PLAYER TO_SEE_THIS_PLAYER

Dankeschön Für Sponsorfirmen

Sponsorfirmen Liste..>>

Der HACCP-Grundsätze

Erst am 20.Mai 2004 hat die Reform des gemeinschaftlichen Hygienerechts durch die Verabschiedung des neuen europäischen Hygienepakets (Verordnung (EG) Nr. 852/2004, Nr. 853/2004 und Nr. 854/2004), die ab 1. Januar 2006 zur Anwendung kommt, ihren letzten Abschluss gefunden.

Grundsätzlich müssen Dönerproduktionen gemäß Art. 4 Abs. 2 in Verbindung mit Anhang II der Verordnung (EG), sowie Kapitel III der Verordnung (EG) Nr. 853/2004 spezielle Voraussetzungen erfüllen. Um gemäß Art. 4 Abs. 1 b) der Verordnung (EG) Nr. 853/2004 die behördliche Erlaubnis zum Produzieren zu erhalten.

Weiterlesen..>>
Start Kategorie als Blog TOPLANTI 9. September 2006
TOPLANTI 9. September 2006 PDF Print Email
Written by   
DATE_FORMAT_LC2

Enttäuschung bei den Dönerherstellern „Erneut wird als Synonym für den Fleischskandal der Döner benutzt“


Am Samstag, den 9. September 2006 veranstaltete der Verein Türkischer Dönerhersteller in Europa (ATDID) eine Pressekonferenz. Dass auch wieder der
Anfang August in der Nähe von München aufgedeckte Fleischskandal in den Medien wieder ausschließlich mit dem Döner in Verbindung gebracht wurde, wurde bei allen Mitarbeitern und Geschäftsführern der Dönerhersteller mit Bedauern aufgenommen.

Es handelt sich hierbei nicht um einen „Dönerskandal“. Die Pauschalisierung und das Gleichsetzen des Fleischskandals mit dem Döner werden seitens der ATDID strikt abgelehnt. Dazu stellte der Pressesprecher der ATDID Tarkan Taşyumruk fest: „Dass durch einige gewissenlose Verkäufer, der Döner als Produkt in Verruf gebracht wird, ist zu verurteilen. Als Dönerhersteller besitzen für uns Hygiene bei der Herstellung und die Gesundheit unserer Kunden höchste Priorität. Unserer Ansicht nach bestehen Probleme bei den Kontrollen.


Wir wünschen uns daher, dass die Regierung die Kontrollen erhöht, um solche Ereignisse ausschließen zu können.
Tonnen von verdorbenem Fleisch wurden gefunden und einigen Quellen zu Folge soll es sich bei 40 Tonnen um Entenfleisch handeln. Dies bewirkte bei den Medien allerdings keine Differenzierung. Die Berichterstattung über den Skandal benutzt stets den Döner als Symbol.
Täglich werden in Deutschland 300-400 Tonnen Döner hergestellt, wir werden für das Wohl, sowohl des Verbrauchers, als auch der Hersteller nun stärker mit dem Gesundheitsministerium zusammenarbeiten, um auch einheitliche Qualitätskriterien für die Dönerproduktion zu schaffen. Wir befinden uns auch in Arbeiten, um das Image, des zur internationalen Delikatesse gewordenen Döners, zu verbessern.

Dazu ist bereits ein ,Dönerfestival’ im kommenden Jahr geplant.“ Der ATDID-Vorsitzende Atasever Şir fügte hinzu, dass „wir in Fragen der Vereinigung
unter einem einheitlichen Verband in der Dönerindustrie noch einiges zu tun haben. Von 200 Firmen in Deutschland sind 28 Mitglieder der ATDID. Wir möchten gerade auch um in solchen Fälle, wie die aktuellen Pauschalisierungen, besser Vorgehen zu können alle Tätigen in der Dönerindustrie einladen, sich unter dem Dach der ATDID zu vereinigen.“





LAST_UPDATED2